Rauchentwicklung aus Wald

Einsatzdetails:

Einsatzbericht:

Am späten Nachmittag wurde der Leitstelle über den Notruf eine Rauchentwicklung aus einem Waldstück angrenzend an der Landesstraße zwischen Höringhausen und Nieder-Waroldern gemeldet. Daraufhin wurden die Feuerwehren aus Sachsenhausen und Höringhausen alarmiert. Von der Landesstraße aus war zunächst bei unserem Eintreffen keine Rauchentwicklung aus dem Wald heraus sichtbar. Passanten, die die Rauchentwicklung zuvor bemerket hatten, konnten den Einsatzort auf den Bereich nahe der „Fischteiche“ in einem Waldstück, dass an Höringhausen angrenzt, eingrenzen. Der ELW, das HTLF und das TSF-W aus Höringhausen fuhren daraufhin den Feldweg von der Straße „Himmelreich“ in Richtung der „Fischteiche“ ab. Am Anfang des Waldstückes bei den Fischteichen wurde dann ein Feuerschein sichtbar. Am eigentlichen Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass es sich um eine Verbrennung vom Strauchschnitt handelte, die von mehreren Personen beaufsichtigt wurde. Die Verbrennung war auch über das Ordnungsamt bei der Leitstelle angemeldet gewesen. Allerdings wurde der vom Verursacher angemeldete Zeitraum deutlich überschritten, sodass dadurch der Notruf von der Leitstelle als Waldbrand eingestuft wurde und es zur Alarmierung der Feuerwehr kam.