alte Einsätzesonstige EinsätzeTHL

Mehrstündiger Einsatz

Entladen des havarierten LKW

Nachdem ein LKW bei dem Wintereinbruch am Freitag morgen zwischen Netze und Sachsenhausen von der Straße abkam wurden wir am Freitag gegen 13:20 Uhr von der Polizei sowie einem mit der Bergung des Fahrzeuges beauftragten Bergungsunternehmen angefordert und durch die zentrale Leitstelle in Korbach alarmiert. Problem war, dass der LKW noch über 1000Liter Treibstoff in seinen Tanks geladen hatte und durch dass Bergungsunternehmen nicht sichergestellt werden konnte, dass diese im Verlauf der Bergung nicht auslaufen würden.

das weitere Vorgehen wird abgestimmt

Um den Bereich unter dem LKW trocken zu legen errichteten wir eine Schmelzwassersperre im Graben oberhalb des Fahrzeuges und pumpten dass dort ankommende Wasser auf die andere Straßenseite um. Zusätzliche wurden die „Kanaleinflüsse“ mittels spezieller Dichtkissen aus dem Gefahrstoff-Anhänger der Feuerwehren der Stadt Waldeck abgedichtet um ein einfließen von Betriebsmitteln in das Abwassersystem der Stadt zu verhindern.

Der LKW musste für die Bergung komplett entladen und anschließend wieder beladen werden. Zusätzlich zu den oben aufgeführten Maßnahmen leuchteten wir die Einsatzstelle mit unserem Flutlichtfahrzeug aus.

Absicherung der Einsatzstelle

Nach mehreren Stunden übergaben wir die Einsatzstelle gegen 18:45Uhr und der Verkehr zwischen Sachsenhausen und Netze konnte nach der mehrstündigen Vollsperrung wieder frei fließen.

Bericht im 112-magazin
laufende Bergung