Allgemein

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Morgen ist Heiligabend, wieder ist ein Jahr fast zuende. Für die Kameradinnen und Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Sachsenhausen war es wieder ein ereignisreiches Jahr!

Egal ob wie zuletzt die mehrstündige LKW Bergung, der Waldarbeitsunfall oder die Absicherung bei „Ich schieb‘ dich“ von FFH. Wir haben wieder zahlreiche Stunden im Einsatz verbracht und haben unzählige Stunden in Ausbildungen und Lehrgänge investiert. So waren wir z.B. mit einigen Atemschutzgeräteträgern in der Realbrandausbildung im Landkreis Höxter, haben eine Photovoltaikweiterbildung bei der Firma Veltum genossen und haben mit einem Waldecker Team bei den deutschen Meisterschaften der Unfallrettung teilgenommen. Wir haben uns erfolgreich auf Pokalwettkämpfen Kreis- und Stadtmeisterschaften geschlagen und einen eigenen Pokalwettkampf ausgerichtet. Irakli West hat einen Vortrag zu Schwerlastunfällen bei uns gehalten und wir haben sicher einen der Höhepunkte des Jahres, das VFDU Teamtraining 2011 ausgerichtet. Einem offiziellen Termin blicken wir nun noch entgegen, unserer Jahreshauptversammlung am 29.12.2011.

Mit den in diesem Jahr gegründeten Fachgruppen Führung, Absturzsicherung und Atemschutz haben wir einen Weg hin zur Spezialisierung eingeschlagen, den wir im kommenden Jahr mit einem neu konzipierten Ausbildungs- und Dienstplan weitergehen und ausbauen wollen.

Wir verstehen uns als Dienstleister der Stadt Waldeck, spezialisiert darauf die ungewöhnlichsten Aufträge zu jeder erdenklichen Zeit entgegen zu nehmen und eine optimale Lösung für unsere Kunden, für Sie,unsere Bürger zu finden. Wir wissen dass wir gerufen werden wenn andere Mittel versagt haben, und verstehen uns trotz unserer Freiwilligkeit als Spezialisten für brisante Angelegenheiten und sind für Sie da, wenn Sie uns rufen – 24h am Tag und das an 365 Tagen im Jahr!

Freiwillig – Stark und Fair so lautet unser Credo!

Bedanken möchten wir uns zum Jahresende bei allen Unterstützern, allen Bürgern und Partnern. Wir bedanken uns bei den Rettungsdiensten und Notärzten des Landkreises Waldeck Frankenberg, bei der regionalen Presse und hier besonders dem 112-magazin für die gute und professionelle Zusammenarbeit.

Ein besonders großer Dank gilt all unseren Einsatzkräften und ganz speziell ihren Familien, Freundinnen, Freunden, Ehefrauen, Ehemännern, Eltern und Kindern für oftmals enorme Entbehrungen zugunsten der Feuerwehr.

Allen genannten und allen denen wir im abgelaufenen Jahr helfen konnten wünschen wir besinnliche Weihnachten und einen guten und sicheren Rutsch ins neue Jahr!

Abschließen möchte ich mit einem Zitat von Jan Südmersen, welches ich zu dieser Zeit sehr passend finde:

„Es ist –  ohne Pathos – das Edelste im Menschen was zum Vorschein kommt und sich im Gesicht meiner Kollegen und Kameraden widerspiegelt, wenn der Angriffstrupp sich auf der Anfahrt zum Wohnungsbrand konzentriert ausrüstet, Schere/Spreizer klar gemacht wird oder gar reanimiert wird. Es ist die Entschlossenheit, diesen Unterschied zwischen Leben und Tod eines Unbekannten machen zu wollen. Es ist die Entschlossenheit, sich selber der Frage zu stellen: Kann ich das jetzt wirklich leisten? Es ist insbesondere die grimmige  Entschlossenheit, die Frage auch bei wirklich widerlichen Einsätzen mit „Scheiß drauf, ich muss dass jetzt machen, kommt ja sonst keiner“ zu beantworten und „durchzuziehen“. Das ist das was einen guten Feuerwehrmann „mit Biss“ ausmacht“ Quelle: innenangriff.com
 Die Kommentarfunktion ist für Weihnachtsgrüße etc. bei diesem Artikel freigeschaltet
 
Unser Jahr in Bildern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*